Bio Müller - Naturkost aus Görwihl  

Müller Naturkost Görwihl
Strittmatt 199a
D-79733 Görwihl
Telefon: +49 - 77 54 - 92 93 23
Telefax: +49 - 77 54 - 92 93 24
E-Mail: bio-mueller@t-online.de
Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

     
 
Hokkaidokürbissuppe für 6 Personen
1kg Kürbis
2 mittelgroße Zwiebeln
4 mittelgroße Kartoffeln
2 Karotten
30g Butter
1,25l Wasser
Salz, Pfeffer, Zucker, Muscat
Den Kürbis teilen u. Kerne entfernen (Die Schale kann mitverwendet werden).Dann grob raspeln oder klein schneiden.
Die Zwiebeln, Kartoffeln u. Karotten schälen und würfeln.
In einem Topf die Zwiebeln in zerlassener Butter anbraten und dann das weitere Gemüse dazugeben und anbraten.
Das Wasser dazugeben u ca 20 Minuten garen.
Wenn das Gemüse gar genug ist, mit einem Pürrierstab vorsichtig bearbeiten (dieser muss hitzebeständig sein-sonst erst abkühlen lassen) bis eine cemige Suppe entsteht.
Dann nach Bedarf würzen.
Vor dem Servieren Sahne unterrühren und mit geschnittener Petersilie bestreuen.
 
 
 
Mojito- Cocktail
1 Limette
1-2 EL Rohrzucker
8 Minzeblätter
10cl Ginger Lemonade oder Ginger Ale
Limetten geachtelt mit weißem Rohrzucker im Glas vermischen, anmuddeln und einziehen lassen. Dann das Glas mit crushed Ice auffüllen. Anschließend die Minzeblätter in das Glas geben und mit Ginger-Lemonade auffüllen und kurz umrühren.
Ergibt ohne Eis ca12cl.
 
 
 
Vegane Auberginenschiffchen mit Thymian-Mandel-Creme
Zutaten für 2 Portionen

2 Auberginen (520 g)
5 EL Olivenöl
jodiertes Meersalz
2 rote Zwiebeln (130 g netto)
1 Knoblauchzehe
½ Chilischote
4 getrocknete Tomaten in Öl
1 gestr. TL Kreuzkümmel
1 gestr. TL gerebelter Oregano
190 g gekochte Kidneybohnen
(abgetropft)
50 g Tomatenmark
1 TL Agavendicksaft
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Für die Thymian-Mandel-Creme:
60 g weißes Mandelmus
¼ Bund Thymian
1.Backofen auf 250 °C vorheizen. Auberginen waschen, halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Esslöffel vorsichtig so ausschaben, dass ein ca. 5 mm breiter Rand bleibt. Fruchtfleisch fein hacken.

2. 2 EL Olivenöl und etwas Salz mischen. Die ausgehöhlten Auberginen damit einstreichen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im Backofen auf der obersten Schiene ca. 17 Minuten backen, bis sie etwas Farbe annehmen. Inzwischen Zwiebeln und Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Chilischote entkernen, Trennhäute entfernen, waschen und Chili fein hacken. Getrocknete Tomaten etwas abtropfen lassen und fein hacken.

3. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Chili, Knoblauch und Kreuzkümmel ca. 2 Minuten anbraten. Auberginenfruchtfleisch, Oregano und Tomaten dazugeben, unter Rühren ca. 5 Minuten anbraten. Kidneybohnen, Tomatenmark und Agavendicksaft unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4.Für die Creme Mandelmus mit 40 ml Wasser verrühren. Thymian waschen, trocken schütteln, die Blätter fein hacken und unter die Mandelcreme heben.

5.Auberginen aus dem Backofen nehmen, mit dem Pfanneninhalt füllen und die Creme darauf verteilen. Auberginen weitere ca. 8 Minuten bei 250 °C überbacken.

6.Nach Geschmack mit etwas Olivenöl beträufeln und servieren.
 
 
 
Alisas Rosmarin-Blechkartoffeln
1kg bunte Kartoffeln
6 EL Olivenöl
1TL Paprikapulver
1 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 EL Rosmarin
Die Kartoffeln gründlich waschen und anschließend, je nach Größe, halbieren oder vierteln. In einer Schüssel das Olivenöl und die Gewürze mit den Kartoffelecken vermischen. Dann die gut durchmischten Stücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei ca 200°C 30-40 Min. knusprig backen.
 
 
 
Ein Essen für die Winterzeit: vegetarischer Borschtsch
für 4 Portionen:
800g rote Bete
500g festkochende Kartoffeln
1 St. Lauch
600g Weißkohl
4 El Sonnenblumenöl
1 Lorbeerblatt
1-2El Kümmelsaat
1,5l Gemüsebrühe
1 Bund Dill
1 Stk frischer Meerrettich
200g saure Sahne
Obstessig
Salz
Schwarzer Pfeffer
Rote Bete u. Kartoffeln schälen und würfeln. Lauch längs halbieren, waschen und in breite Ringe schneiden.Weißkohl vierteln, Strunk herausschneiden und Kohlblätter in mundgerechte Streifen schneiden.
Öl in einem hohen Topf erhitzen, Gemüse zugeben und 5 minuten unter gelegentlichem wenden andünsten. Lorbeer,Kümmel und Brühe zugeben, Deckel drauf und ca 20 Min. köcheln lassen.
Inzwischen Dill grob hacken und Meerrettich fein reiben.
Wenn das Gemüse gar ist, die 1/2 saure Sahne und 2/3 vom Dill und Meerrettich darunter mischen. Mit Essig, Salz und pfeffer abschmecken.
Den Borschtsch in 4 Schalen füllen und mit restlicher Sauren Sahne,Dill und Meerrettich garnieren. Dann mit einer Scheibe Bio-Bauernbrot genießen.
 
 
 
Rosenkohl auf Reis mit Cashewkernen
für 4 Personen
250g Naturreis
500g Rosenkohl
1 rote Zwiebel
2 EL Butter
100ml Gemüsebrühe
4 EL Frischkäse
50g Caschewkerne
Salz
Muscat
Den Reis in Salzwasser nach Packungsangabe garen.
Den Rosenkohl waschen, putzen und halbieren. Zwiebel schälen und klein würfeln. Zusammen mit dem Rosenkohl in der Butter in einer Pfanne kurz anschwitzen. Mit der Brühe ablöschen, mit Salz, Pfeffer, Muscat u. Thymian würzen und zugedeckt 8 Min. gar dünsten. Den Frischkäse untermischen und abschmecken.
Cashews in der Pfanne ohne Fett leicht rösten. Den Reis auf Schüsseln verteilen, den Rosenkohl dasrüber geben und mit den Cashewkernen garnieren.
 
 
 
Backofen-Kürbis
1 kleinerHokkaidokürbis
3-5EL Olivenöl
etwas scharfer Curry
2El flüssiger Honig
Salz zum Abschmecken
Backofen auf 220Grad vorheizen.Den Hokkaido-Kürbis jeweils 1x längs und quer teilen , Kerne entfernen und die Kürbisstücke in ca 1cm dicke Streifen schneiden.
Aus den anderen Zutaten eine Marinade zubereiten und die Kürbisstreifen damit einpinseln.
Backpapier auf ein Backblech auslegen und die Kürbisstreifen darauf nebeneinander legen.
15 bis 20 Minuten backen oder auch länger bis die Kürbisstücke leicht knusprig sind.
Dazu schmeckt Kräuterquark oder ein Dipp Ihrer Wahl und grüner Salat .
 
 
 
Rote Bete -Caprese mit Pesto
2 Rote Bete Chioggia
2 Mozzarella
1 Glas Pesto
Öl und Essig
einige Walnüsse oder Pinienkerne
Pfeffer und Salz
Rote Bete in der Schale kochen, abkühlen lassen und pellen.
Mozzarella und Rote Bete in dünne scheiben schneiden und abwechselnd auf Tellern anrichten.
Mit Essig und Öl beträufeln und Salz und Pfeffer würzen.
Etwas Pesto und Nüsse draufgeben.
 
 
 
Ein Rezept von Kunden: Grüner Mojo ("Mocho")
1 Bund Koriander (oder Petersilie)
2-4 Zehen Knoblauch
2-3 Prisen Salz (nicht zu wenig)
etwas Olivenöl
Alles zusammen im Mixer oder mit dem Mixstab kleinmachen,
dann Olivenöl langsam dazugeben und weiter mixen, bis sich eine cremige Paste ergibt: Insgesamt etwa 1/2 Tasse.
Man kann auch Petersilie und Koriander gemeinsam benutzen.
Mojo kann wie Pesto verwendet werden:
zu Kartoffeln, als Brotaufstrich oder als Grundlage für eine Salatsoße
 
 
 
 
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos
Ok, verstanden